Übersicht

Pamela Rendi-Wagner, SPÖ

Beiträge und Veranstaltungen von Pamela Rendi-Wagner

Bild: Screenshot | Trend

„Ich traue mir alles zu“

SPÖ-Chefin PAMELA RENDI-WAGNER  im Interview mit Othmar Pruckner über die Corona-Jobkrise, Viertagewoche, Mega-Konjunkturpakete und Gerüchte über einen fliegenden Koalitionswechsel.

Bild: Screenshot | SASCHA STEINBACH, APA/ROLAND SCHLAGER, Krone KREATIV

„Können uns aus der Krise testen“

Mit „Wohnzimmertests“ sollten alle Österreicher wöchentlich ausgestattet werden, fordert SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner im Gespräch mit der Kronen Zeitung.

Bild: SPÖ / Kurt Prinz

Beschäftigung stärken durch Vier-Tage-Woche

Rendi-Wagner zu Besuch in Tirol: Gemeinsam mit SPÖ-Tirol-Vorsitzendem Georg Dornauer bekräftigte unsere Vorsitzende ihre Forderung nach einer Vier-Tage-Woche zur Sicherung von Arbeitsplätzen.

Bild: SPÖ / Sebastian Philip

Mitglieder bestimmen über SPÖ-Vorsitz

Ab 4. März startet die große österreichweite Befragung unserer Mitglieder - das Herzstück unseres Erneuerungsprozesses. Erstmals in der Geschichte der SPÖ können die Mitglieder über den Parteivorsitz mitentscheiden.

Bild: SPÖ / Astrid Knie

An die Arbeit!

Die SPÖ will eine Offensive für Klimaschutz, mehr Einkommensgerechtigkeit durch eine rasche Steuerreform und den Sozialstaat ausbauen, sodass kein Kind in Österreich in Armut leben muss. Denn weder die Klimakrise noch der Wirtschaftsabschwung werden so lange zuwarten, bis Österreich wieder eine Regierung hat. Das Motto kann daher nur lauten: "An die Arbeit!"

Bild: SPÖ/Kurt Prinz

Wir werden immer mehr! #gemeinsam

Großartig war die #ROTshow in Linz! Die Menschen haben rote Menschlichkeit-siegt-Schilder in die Luft gehalten – und sogar riesige PAM-Buchstaben!

Bild: SPÖ

Rennen wir #gemeinsam!

Die Aufholjagd geht weiter! Am Freitag war ich bei unserer #ROTshow in Korneuburg. Was für eine tolle Stimmung, der Hauptplatz war voll!

Bild: ORF.at/Benjamin Fischer

Rendi-Wagner: „Niemand nennt mich Joy“

SPÖ-Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner spricht im persönlichen Interview mit Radio Wien darüber, wie kritisch ihre Töchter ihre Auftritte im Wahlkampf beurteilen, über ihre Heimat Wien und über Spitznamen in ihrer Kindheit.